Inlays

 

Inlays sind starre Einlagefüllungen, die im Dentallabor sowohl aus Keramik als auch aus Gold gefertigt werden können. Die Vorbereitung des Zahndefektes ist in beiden Fällen die gleiche. Der Zahn wird substanzschonend präpariert, sodass keine untersichgehenden Stellen mehr vorhanden sind. Die Situation wird in einer Präzisionsabformung festgehalten und ins Labor gegeben.

Wann sind Inlays zu empfehlen?

Gerade im Seitenzahnbereich ist der Kaudruck sehr hoch, bedingt durch die starke Kaumuskulatur. Bei ausgedehnten Defekten, z. B. bedingt durch eine große Karies kann die restliche Zahnsubstanz durch eine stabile Keramik den Kräften besser trotzen. Ob eine Keramik-verstärkte Kunststofffüllung oder ein Inlay die bessere Wahl für Sie ist, hängt also ganz von der individuellen Situation ab. Wir beraten Sie dahin gehend gerne.

 

Je nach Ihren Wünschen kann eine zahnfarbene Keramik oder eine Hochgoldlegierung verwendet werden.

Hier beide Materialeigenschaften im Überblick:

 

Keramikinlays

  • Sehr gute Verträglichkeit – selbst für Allergiker

  • Natürlich aussehende Wiederherstellung des Zahnes möglich

  • Bakteriendichter Verschluss des Überganges zwischen Inlay und Zahn durch die Adhäsivtechnik möglich

  • Befestigung über Adhäsivtechnik (Klebetechnik)

 

Goldinlay

  • Sehr gute Verträglichkeit und Haltbarkeit

  • Anschmiegsame Materialeigenschaft

  • Angenehmes Tragegefühl aufgrund der weicheren Beschaffenheit

  • Befestigung über Zementierung

Westfälische Straße 34

10709 Berlin

030 - 8927501

© 2019 Zahnarztpraxis Dr. Kreller

Für Ihre Terminvereinbarung...

Mo-Fr  9:00 - 12:00

Mo, Di, Do  15:00 - 18:00

So finden Sie uns...