Parodontitis & Diabetes

 

Ein schlecht eingestellter Diabetes verschlimmert eine Parodontitis und wirkt sich langfristig ungünstig auf den Erhalt von Zähnen und Implantaten aus. Eine unbehandelte Parodontitis kann die Blutzuckerkontrolle erschweren und einen Diabetes verstärken. 

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel schädigt zudem kleinste Blutgefäße auch im Zahnfleisch. Dadurch wird die Abwehrlage lokal geschwächt und schädliche Keime können sich leichter vermehren.

Menschen mit transplantierten Organen müssen Medikamente nehmen, die das eigene Immunsystem unterdrücken. Dieser Umstand begünstigt ebenso das Parodontitisrisiko. Neuesten Studien zufolge haben auch Rheumapatienten ein erhöhtes Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken. Betroffene sollten sich vorsorglich bei ihrem Zahnarzt untersuchen lassen. Denn oft wirkt sich die Behandlung der Parodontitis wiederum günstig auf den Verlauf der vorliegenden Allgemeinerkrankung aus. 

Dieses Video der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie umschreibt kurz und prägnant worum es geht:

 

Quelle: proDente e.V., DGParo

Westfälische Straße 34

10709 Berlin

030 - 8927501

© 2021 Zahnarztpraxis Dr. Kreller & Dr. Joos

Für Ihre Terminvereinbarung...
So finden Sie uns...

Mo-Fr          09:00 - 13:00

Mo, Di, Do     15:00 - 18:00

  • Facebook
  • Instagram