Gesundheit während und nach der Schwangerschaft 

für Mutter und Kind

Der Spruch „Jede Schwangerschaft kostet einen Zahn“ gilt aus zahnmedizinischer Sicht schon lange nicht mehr. Zahnärzte klären seit Jahren über Risiken für Zahn- und Mundgesundheit in der Schwangerschaft auf. Erhöhte Vorsicht ist jedoch geboten: Schwangere sind wegen der hormonellen Ausnahmesituation besonders anfällig für Erkrankungen in der Mundhöhle. 

Durch den Einfluss der Hormone (z. B. erhöhter Östrogen- und Progesteronspiegel) werden während der Schwangerschaft die Organe stärker durchblutet, die Gefäße schwellen an und das Bindegewebe lockert sich auf. Das gilt auch für die Mundschleimhaut, was dazu führt, dass das Zahnfleisch durchlässiger wird und schädliche Bakterien sowie giftige Stoffwechselprodukte diesen Schutzwall leichter passieren können.

 

Die Folge: Das Zahnfleisch entzündet sich und es kommt zu Zahnfleischbluten. Oftmals wird in der Schwangerschaft eine schon bestehende Entzündung verstärkt.

Es gibt unterschiedliche Stadien der Erkrankungen des Zahnhalteapparates: Bei einer Gingivitis liegt eine leichte Entzündung mit Zahnfleischschwellung und Zahnfleischbluten vor. Bei einer Parodontitis weitet sich die Entzündung schon deutlich auf den Zahnknochen aus.

Wichtig in dieser Phase der körperlichen Veränderung ist besondere Achtsamkeit bei der häuslichen Mundhygiene, um Entzündungen vorzubeugen. 

Die professionelle Zahnreinigung, mit anschließender individueller Mundhygieneberatung und -instruktion, bietet uns und Ihnen die Möglichkeit Sie bei der Bekämpfung von Bakterien zu unterstützen. Wir empfehlen daher einen Besuch beim Zahnarzt in jedem der drei Trimenon.

Nachfolgend finden sie interessante und wissenswerte Themen bezüglich Mundgesundheit während der Schwangerschaft.

 

Quelle: proDente e. V.

Westfälische Straße 34

10709 Berlin

030 - 8927501

© 2019 Zahnarztpraxis Dr. Kreller

Für Ihre Terminvereinbarung...

Mo-Fr  9:00 - 12:00

Mo, Di, Do  15:00 - 18:00

So finden Sie uns...